Aktuelles

Aktuelles aus dem Schuljahr 2021/2022

Aus den Ateliers

Aus alt mach neu

Auch in diesem Schulhalbjahr wurden wieder die verschiedensten Ateliers angeboten. Eines dieser angebotenen Ateliers hatte das Thema „Upcycling“. Zu Beginn des Halbjahres setzten sich die Schülerinnen und Schüler in diesem Atelier mit dem Thema „Müll“ auseinander. Fragen waren hierbei zum Beispiel: Wo produzieren wir Müll? Was passiert mit dem Müll? Können wir Müll einsparen? Mit einer Frage haben sich die Kinder jedoch nicht nur theoretisch auseinandergesetzt, sondern auch praktisch: Können wir Müll wiederverwerten?

Die Schülerinnen und Schüler konnten zu Beginn mit dieser Idee, Müll wieder zu verwerten nicht all zu viel anfangen. Trotz allem brachten sie von Zuhause den unterschiedlichsten Müll mit: Pappkartons, Plastikflaschen, Verpackungen, usw. Als erstes Projekt wurde altes Papier wiederverwertet. Das Papier wurde kleingeschnitten und in Wasser eingeweicht bis es die Konsistenz eines Breis annahm. Aus dem nassen „Papierbrei“ wurden Lesezeichen gepresst oder Kressebeete hergestellt.

Danach fertigten die Kinder Murmellabyrinthe an. Hierbei war ihnen die Ausarbeitung freigestellt. Dieses Projekt weckte zunehmend die Freude an der Müllverwertung. Die Kinder begannen mit den unterschiedlichsten Materialien kreativ zu werden und gestalteten einzigartige Labyrinthe. Vereinzelt begannen anschließend manche Schülerinnen und Schüler mit neuen Projekten, zum Beispiel dem Bau einer Ritterburg, einer Schachtel in Sternform oder einem Fernglas.

Mittlerweile hatte die Kinder Ehrgeiz und Freude an der Wiederverwertung gepackt. Vielleicht wird diese Freude nun auch mit nach Hause getragen, so dass auch hier ab und an „Müll-Wiederverwertungs-Projekte“ entstehen.

ST

Lichterlauf zur Radionacht

Der schon zur Tradition gewordene Lichterlauf der GS im Nassachtal fand am vergangenen Freitag in der GS im Nassachtal statt. Er ist für uns der schulinterne Auftakt zur jährlichen ARD Kinderradionacht. Das Motto der Kinderradionacht war „Psst… geheim!“ und deshalb drehte sich auch bei uns alles um das „Ermitteln“ und ließ so unsere Kinder zu Detektiven mit großem Spürsinn werden.

Gleich zu Beginn stellten unsere Kinder fest, dass die Schuleingangstür mit einem Zahlenschloss verschlossen war und niemand weder raus noch rein konnte. Frau Thiener wusste Rat: Das Zusammenfügen von vier Puzzles ergab vier, mit einem Leuchtstern gekennzeichnete Orte in der Nähe der Grundschule, die die Kinder finden mussten: Der Brunnen am Ortsanfang, die Strohballen am Waldrand, die Höhle unter einem Stein und die Eulenskulptur. Zusätzlich verbargen diese Orte immer ein Rätsel, dessen Lösung wiederum eine der vier Zahlen des codierten Zahlenschlosses enthielt. Schon das Auffinden der Orte war sehr spannend, denn der Weg führte uns direkt am unbeleuchteten Waldrand vorbei und wir mussten sogar den dunklen Wald durchqueren, was uns sehr gut mit Hilfe des Lichtes unserer Taschenlampen gelang. Gemeinsam konnten alle Rätsel gelöst werden. Zurück an der Schule gelang es uns zum Glück, mit dem Code das Zahlenschloss zu knacken. Sonst hätten wir doch gar nicht am Montag das Schulhaus betreten können! Anschließend wurde in der Wiesenklasse gebastelt und gemalt und die Waldklasse hat mit Eifer eigene Geheimschriften mit Zitronensäure erfunden.

Zu Hause konnten wir dann bis nach Mitternacht im Radio die Hörspiele der ARD Kinderradionacht anhören und genießen.

Verfasser: S.Sch.

Die ersten Tage und Wochen im Schuljahr 2021/22

Einschulungs Walk-In

Der Schulanfang in neuer Gestaltung war im letzten Jahr so erfolgreich, dass wir auch 2021 unsere neuen Schülerinnen und Schüler mit dem Walk-In begrüßt haben.

Schulbustraining

Nachdem im letzten Jahr das Schulbustraining ausfallen musste, durften die Schülerinnen und Schüler der Wiesenklasse gemeinsam teilnehmen.
Vielen Dank an Herrn Messer, dass er das Training ermöglicht hat.

Schulfotograf

Auch dieses Jahr kommt wieder der Fotograf.
Vielen Dank an den Elternbeirat!

Ateliers und Jugendbegleiter

Unsere Ateliers im ersten Halbjahr:

Erste Hilfe
Kreativ für Wiesenkinder
Steine
Dinosaurier
Kochen und Backen
Unser Sonnensystem
Kreativ für Waldkinder
Upcycling
Mit allen Sinnen durch die Jahreszeiten
Puppen bauen – Puppen spielen

Unsere Jugenbegleiter:

Frau Schmid-Barth
Frau Zimmer
Frau Schweizer sen.
Frau Karg

Vielen Dank für Ihren Einsatz!

Ergänzende Angebote:

Flötenunterricht

Katzen- und Hundespielzeug abzugeben gegen Spende
für die Flutopfer

Während der Notbetreuung haben die Kinder fleißig gebastelt:

  • Katzenkratzscheiben
  • Catnip-Fische
  • Fummelkisten
  • Schnupperteppiche für Katzen oder Hunde

Für die Abgabe dieser Dinge möchten wir um eine Spende für die Flutopfer bitten.

Aktuelles aus dem Schuljahr 2020/2021

Die technische Ausstattung unserer Schule wird in diesem Jahr um Schülergeräte erweitert.
Nachdem in den letzten Jahren die Klassenzimmer eine Ausstattung mit Computer und Präsentationsmöglichkeit erhalten haben, folgen nun in diesem Jahr mobile Schülergeräte. Im nächsten Jahr komplettieren weitere Schülergeräte unsere Ausstattung. Dann ist es möglich, dass jeder Schüler ein ihm zugeordnetes Gerät für den Unterricht gestellt bekommen kann.

Mobile Endgeräte
für unsere Schüler
sind in der Schule angekommen

 

Ch

Advent und Weihnachten
in der Grundschule

Siebenschläfer „Fritz“
zu Besuch in der Nassachtal-Grundschule

Am Freitag, den 2.Oktober haben die Schülerinnen und Schüler der Nassachtal-Grundschule überraschenden Besuch vom kleinen Fritz bekommen. Um 8.15 Uhr kam Frau Elineau, die Mutter eines Viertklässlers mit ihrem kleinen Schützling im Käfig in den Schulhof.

Die Kinder konnten beobachten, wie toll der kleine Kerl klettern und springen kann und wie süß Fritz mit seinen riesigen schwarzen Knopfaugen aussieht.

Seine Ziehmutter beantwortete alle neugierigen Fragen und berichtete über den Fund des kleinen Nestlings und die anstrengende Aufzucht. „Fritz“ ist fünf Wochen vorher auf der familieneigenen Hütte aus dem verlassenen Nest rausgepurzelt, noch blind, winzig klein mit 18 Gramm und voller Flöhe. Ziemlich sicher war er zu schwach, um zu überleben und seine Eltern und Geschwister haben ihn zurückgelassen.

Mit warmen Handtüchern, Kondensmilch, Fencheltee und Babybrei und viel Körperkontakt in seiner Wollmütze ist aus dem hilfsbedürftigen kleinen Würmchen ein richtig wilder kleiner Kerl geworden, der am liebsten Birne, Mais und Haselnüsse frisst.

Fritz darf in den nächsten Tagen zurück zu seinem Geburtsort, natürlich mit Lieblingswollmütze und einem Essenvorrat, da er ja keine Zeit hatte, um Vorräte zu sammeln.

Alle Schülerinnen und Schüler und die beiden Lehrerinnen bedanken sich herzlichst, so was sieht man nicht alle Tage.

Verfasser: S.E.

Einschulung

auf neuen Wegen!

Corona macht vieles unmöglich, doch eine schöne Einschulung war es trotzdem – oder vielleicht auch gerade deshalb!
Da eine Feier, wie die Schule sie sonst feiert nicht möglich war, „beschritt“ die Schule in diesem Jahr im wahrsten Sinne des Wortes neue Wege.

Mit einem Einschulungs-Walk-Inn wurden die neuen Erstklässler im Nassachtal willkommen geheißen.

Beginn der Runde war die Segensstation der Kirchengemeinden, an der unsere Religionslehrerin Frau Wolf und Pfarrerin Frau Rupp den Kindern und Ihren Eltern einen Segen zusprachen und mit auf den Weg gaben.

Der Weg führte um die Turnhalle und an den Schulbeeten vorbei zur nächsten Station. Hier stellte sich der Elternbeirat vor und die Kinder erhielten von ihren Paten eine kleine Schultüte als Begrüßungsgeschenk.

Weiter ging es um die Schule, vorbei am Insektenhotel, bis zum Klassenzimmer der Wiesenklasse. Dort wurde jedem neuen Schüler sein Patenkind vorgestellt und die Kinder lernten IHRE Lehrerin Frau Pfeiffer kennen.

Höhepunkt des Walk-Inns war die Überreichung der Schultüten durch die Patenkinder an der Schulhaustüre.

An der vorletzten Station stellte Frau Zimmer sich, die Kernzeit und die Mensa vor.

Abschluss war ein Besuch der Fotoecke.

Die Rückmeldungen waren so positiv, dass die Schule sicher nicht zum letzten Mal solch eine bewegte Art der Feier abgehalten hat.

Verfasser: E.S.

Jugendbegleiter gefunden!

Für dieses Schuljahr  konnten wir

Frau Zimmer,
Frau Schmid-Barth,
Frau Schweizer und
Frau Karg

als Jugendbegleiter gewinnen, die uns bei den Angeboten im Ganztag unterstützen.

 

Sie haben auch ein Hobby, das Sie Kindern nahebringen möchten?

Für das nächste Schuljahr suchen wir wieder Jugendbegleiter!

Sie sind in einem Verein und möchten Ihr  Training / Ihre Übungsstunde für unsere Schüler während der Schulzeiten anbieten?

Dann melden Sie sich bei uns!

Dies sind die Zeiten in denen Ihre Angebote stattfinden könnten:

Dienstag 11.40 – 12.25 Uhr
Mittwoch 13.20 – 13.50 Uhr + 13.55 – 14.55 Uhr
Donnerstag 13.20 – 13.50 Uhr + 13.55 – 14.55 Uhr